Guardini Salon

Nachdem der Salon im 20. Jahrhundert zunehmend aus der europäischen Großstadt verschwunden ist, erlebt er heute, zu Beginn des neuen Jahrtausends, seine Renaissance. Der literarische, musikalische und politische Salon als Veranstaltungsform erfreut sich in der deutschen Hauptsadt zunehmender Beliebtheit. Ein Salon ist eine gelungene Symbiose aus Privatheit und Öffentlichkeit. Musik, Literatur und gute Gespräche: im Guardini Salon geben Gäste und Publikum in der Logik der Gabe einander etwas zu denken.

Termine

Guardini Salon | Zurück ins Paradies?

Kirche St. Matthäus, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin Mit: Sibylle Lewitscharoff und Nicola Zambon Moderation: Patricia Löwe Gesang: Anna-Luise Oppelt Klavier: Liana Narubina Keine Anmeldung erforderlich. Vor Ort gilt die 2G-Regel. Bitte halten Sie Ihre Nachweise am Eingang bereit. Ein Ort ohne Pandemie, ohne Klimakrise, ohne Armut und Hunger, ein Ort, an dem niemand stirbt und niemand…

Read More...

Guardini Salon | Lasst alle Hoffnung fahren

„Hoffnung kommt nicht vor der Trauer, / Rettung kommt von Ohnmacht nicht / Leben ist von kurzer Dauer / keine Zeit mehr für Verzicht“, sang Stephan Krawczyk in seinem Lied „Wieder stehen“.  Kaum ein Begriff ist in der Geschichte der Menschheit dermaßen instrumentalisiert und missbraucht worden wie der der Hoffnung. Und immer wieder steht die…

Read More...

Guardini Salon Digital | Im Gespräch mit Philipp Amthor

13. Mai 2020 Guardini Salon Digital | Im Gespräch mit Philipp Amthor Aufgrund der Coronakrise musste der für den 13. Mai 2020 geplante Guardini Salon mit dem Titel „The kids are alright“ leider ausfallen. Stattdessen haben wir mit dem Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor einen Podcast aufgezeichnet, den Sie hier nachhören können. Patricia Löwe spricht mit ihm…

Read More...

Guardini Salon | Was willst du von mir, Frau?

„Der Mann gründet mit einem großen Stück seines Wesens in Gesetz und Regel. Was man ‚Form‘ nennen, in bestimmte Regeln fassen, in feste Ordnung einspannen kann, ist sein eigenstes Feld. Wohingegen die Frau für das offen steht, was im Leben treibt und drängt; für das Schwebende, Flutende; für die Kräfte, Zusammenhänge, Bedeutungen, die nicht in…

Read More...

Guardini Salon | Über Geld spricht man nicht

Über Geld spricht man nicht. Hat man keines, schämt man sich dafür; hat man besonders viel, schweigt man erst recht, um etwaige Neider fernzuhalten. Der vierte Guardini Salon widmet sich diesem schwierigen und tabuisierten Thema. Auf dem blauen Sofa sitzen dieses Mal die Journalistin Carolin Würfel und der Unternehmer Raphael Fellmer und diskutieren über die…

Read More...

Guardini Salon | Die Vermessung der Macht

„Ich sage unseren Priestern, man kann kein wirklicher Priester sein, ohne Dostojewskis Bücher und die ganze Tiefe seiner Philosophie zu kennen.“ Der russische Staatspräsident Wladimir Putin ließ kürzlich über die Internetseite des Kremls vermelden, Papst Franziskus habe diesen Satz bei dessen jüngstem Besuch im Vatikan gesagt. In Kooperation mit dem Deutsch-Russischen Forum veranstaltet die Guardini…

Read More...

Guardini Salon | Wie die Zeit vergeht

Was eigentlich ist Zeit? Augustinus übermittelt uns in einem berühmten Bonmot, dass auch er in dieser Hinsicht ratlos ist: „Wenn mich niemand darüber fragt, so weiß ich es; wenn ich es aber jemandem auf seine Frage erklären möchte, so weiß ich es nicht.“ Vergangenheit vergeht. Zukunft wird. Gegenwart ist. So viel lässt sich sagen. Das…

Read More...

Guardini Salon | Was ist Wahrheit?

Guardini Salon… gibt zu denken. „Cogito ergo sum!“ – „Ich denke, also bin ich!“ – ruft Descartes aus, nachdem er beschlossen hat, mit dem Denken noch einmal ganz von vorn zu beginnen. Descartes vollzieht seine Meditationen über die erste Philosophie mit sich allein hinter verschlossenen Türen: der Philosoph als Solipsist, als Steppenwolf, als Klausner. Aber funktioniert…

Read More...