Prof. Dr. Edmund Runggaldier SJ | Guardini Professor von 2007 - 2009

Prof. Dr. Edmund Runggaldier SJ promovierte 1977 in Philosophie an der Oxforder Universität (Dr. phil.) und ist seit 1985 Professor für Philosophie an der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck. In den letzten Jahren war er auch „Titolare di ontologia analitica" an der Università Cattolica in Mailand.

Runggaldier war Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie und von 2000 bis 2006 Präsident der L.Wittgensteingesellschaft. Er ist Leiter der Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Philosophiedozenten und -dozentinnen im Studium der Katholischen Theologie.

Forschungsgebiete

Aktuellen Forschungsschwerpunkte: Metaphysik, Rationalität und Weltanschauungen; Analytische Sprachphilosophie und Handlungstheorie

Runggaldier setzt sich kritisch mit den zeitgenössischen naturalistischen Positionen auseinander. Er ist bestrebt, die Aristotelisch-Thomistischen Hauptthesen mit Mitteln der analytischen Philosophie zu rekonstruieren. Die Rationalität der weltanschaulichen Auseinandersetzung ist ihm ein Anliegen.

Publikationen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren