Exkursion am Samtsag, 9.6.2018 | 10:30 - 13:00 Uhr

Exkursionsreihe "Ortsbekenntnis - Bekenntnisorte" 1/6

_ _ _ Neukölln _ _ _

Neue Nachbarn in der Diaspora

Internationales Pastorales Zentrum

St. Eduard Kirche und Hof, Kranoldstraße 24a, 12051 Berlin
GESPRÄCH UND FÜHRUNG
Klaudia Höfig, Leiterin des IPZ
Pfarrer Martin Kalinowski
Dr. Susanna Kahlefeld MdA


Inmitten des Kranold Kiezes in Berlin Neukölln hat das Internationale Pastorale Zentrum seinen Sitz. Das IPZ, eine Einrichtung des Erzbistums Berlin, ist ein interkultureller Begegnungsort für Menschen aus aller Welt – auch und gerade für Geflüchtete – und tritt für den Dialog von Kirche und Gesellschaft ein. 


Wir besuchen das Internationale Pastorale Zentrum in den Räumlichkeiten der St. Eduard-Kirche in Neukölln und wollen erkunden, wie sich Religiosität im sozialen, politischen und baulichen Umfeld Berlins ausprägt. Welche Potentiale haben Religionsgemeinschaften zur Mitgestaltung der Kieze und Stadtquartiere? Und wie wirkt sich die urbane Umgebung umgekehrt auf religiöse Identität aus?


Programmflyer zum Download

Grafikdesign: Anja Matzker | Abb. Detail aus: Rehav Rubin, Image and Reality, Jerusalem 1999, S. 28



Ein Projekt der Nationalen
Stadtenwicklungspolitik.
Gefördert durch das 
Bundesministerium des
Innern, für Bau und Heimat

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren