BrueckenstattBrueche_Staffel3_Titelbild

BRÜCKEN STATT BRÜCHE - Kultur und Nachhaltigkeit

Wir sehen uns heute unwiderruflich mit dem Imperativ konfrontiert, genügsamer, weitsichtiger, globaler zu denken und zu handeln.

Kultur – das Menschengemachte – muss im Zeitalter des Anthropozän neu gedacht werden. Aber wie formiert sich ein anderer Umgang mit unserem Wissen, unserem Leben, unserer Welt? Wie lassen sich Brücken zwischen dem Neuen und einem neu zu denkenden Alten schlagen?

In interdisziplinären Triangel-Gesprächen fragt die Guardini Stiftung nach der Nachhaltigkeit der Kultur und Wegen zur Veränderung.

Grafikdesign Anja Matzker

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Termine

Brücken statt Brüche | Klimakrise – Kulturkrise

Der Klimawandel ist zum Kristallisationspunkt von Nachhaltigkeitsdebatten geworden. Inwiefern tritt in diesem Zusammenhang die existenzielle Dimension des Naturerlebnisses zu Tage? Und was könnten Umweltethik und Schöpfungstheologie zu den Übergängen in eine nachhaltige Kultur beitragen?

Weiterlesen...

Brücken statt Brüche | Authentizität und Wahrheit

Was ist noch „echt“ in einer Welt von Facelifting, Organaustausch, pränataler Genschere und durch Psychopharmaka gesteuerten Gefühlen? Die Idee des Authentischen ist weit mehr als ein „Leitstern der Denkmalpflege“ – sie ist zum Hoffnungsträger einer obdachlos gewordenen Moderne avanciert.

Weiterlesen...

Brücken statt Brüche | Digitalität und Raum

Wie können wir den digitalen Raum greifbar, erfahrbar und erlebbar machen? Was bedeutet die künstlerische Übersetzung der Intransparenz des Digitalen in unsere „Realität“? Und was hat all das mit digitaler Mündigkeit zu tun?

Weiterlesen...
Bruecken statt Brüche

Brücken statt Brüche | Wem gehört die Arbeit?

Wie lassen sich die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Schieflagen und die Ausbeutung von Arbeiter*innen und Natur beheben? Erst jetzt beginnen Think-Tanks Wirtschaft, Natur und Soziales zusammenzudenken. Welche Perspektiven ergeben sich daraus?

Weiterlesen...
Bruecken statt Brüche

Brücken statt Brüche | Kunst und Nachhaltigkeit

Wie kann nachhaltige Kunst- und Kulturvermittlung gelingen? Was können Künstler und Künstlerinnen zur Verständigung über Nachhaltigkeit beitragen? Und wie nachhaltig sind wiederum künstlerische Interventionen mit erhobenem Zeigefinger?

Weiterlesen...
Bruecken statt Brüche

Brücken statt Brüche | Neue, alte Wohnkulturen im Körper der Stadt

Welche Zukunft hat das Wohnen in der Stadt? Neue Perspektiven bieten Co-Housing-Projekte – aber ist nicht auch In- einem-Kloster-Zusammenleben ein schon Jahrtausende altes Co-Housing-Projekt?

Weiterlesen...
Neue Nationalgalerie 3, Berlin

Ausstellung | The MIES Project

19. August bis 29. Oktober 2021 | Aus Anlass der geplanten Wiedereröffnung der Neuen Nationalgalerie nach fünf Jahren Sanierung im August 2021 eröffnet die Guardini Galerie die neue Saison mit den sensationellen Architekturporträts der Fotografin Arina Dähnick mit dem Titel „The MIES Project“.

Weiterlesen...

Brücken statt Brüche | Körper und Leib. Kult und Kultur

Der Streit um die Deutungshoheit über den menschlichen Körper hat Tradition. Zu jeder Kultur gehören Körperbilder. Es geht dabei um Schönheit und Sexualität, um Leistungsfähigkeit, aber auch um Gesundheit und Sterblichkeit. Gibt es einen nachhaltigen Umgang mit Körper und Leib?

Weiterlesen...

Brücken statt Brüche | Essen und andere verlockende Dinge

Essen und Konsum sind wesentliche Bereiche unseres Lebens und unserer Kultur. Es kommt darauf an, wie wir sie gestalten. Was müssen wir tun, um damit eine tragfähige Brücke in die Zukunft zu bauen?

Weiterlesen...