Der Guardini Professor

Der Guardini Lehrstuhl

Von 1923 bis zum Lehrverbot durch die Nationalsozialisten im Jahr 1939 verlieh Romano Guardini, der Inhaber des für ihn geschaffenen Lehrstuhls für Religionsphilosophie und Katholische Weltanschauung, dem akademischen Leben Berlins besondere Akzente: Seine Lehrveranstaltungen fanden ein außergewöhnlich großes, auch weit über die Universität hinausreichendes Echo. Um diese Tradition fortzuführen hat die Guardini Stiftung im Rahmen einer Vereinbarung mit der Humboldt-Universität zu Berlin zum Wintersemester 2004/05 in der (evangelischen) Theologischen Fakultät die Guardini Professur für Religionsphilosophie und Katholische Weltanschauung als Stiftungsprofessur wiedereingerichtet.

Zu den Aufgaben des Lehrstuhlinhabers gehört es, aktuelle religionsphilosophische und theologische Themen auf gesellschaftlich relevante Problemstellungen zu beziehen und dafür geeignete Foren zu schaffen.

Seit dem Wintersemester 2019/20 ist die Professur Teil des neueingerichteten Instituts für Katholische Theologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Mit dem Umzug änderte sich auch die Bezeichnung: Guardini Professur für Religionsphilosophie und Theologische Ideengeschichte.

Die Errichtung der Guardini Professur und des Guardini Kollegs wurden maßgeblich durch die Stiftung Propter Homines, Vaduz, Liechstenstein, die Fürst Franz-Josef von Liechtenstein-Stiftung sowie die ZEIT-Stiftung, den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken und weitere Förderer ermöglicht. Derzeit wird die Professur durch den Verband der Diözesen Deutschlands und das Erzbistum Berlin finanziert.

Der Guardini Professor: Ugo Perone

Seit 2012 ist der italienische Philosoph Ugo Perone Inhaber des Guardini Lehrstuhls für Religionsphilosophie und Theologische Ideengeschichte (vormals: Guardini Lehrstuhl für Religionsphilosophie und Katholische Weltanschauung). Nach seinem preisgekrönten Abschluss in theoretischer Philosophie an der Schule von Luigi Pareyson und verschiedenen Forschungsstipendien der Alexander von Humboldt Stiftung war Ugo Perone tätig als Professor für Religionsphilosophie an der Universität Turin (1982), Theoretische Philosophie an der Universität Roma II (1989) und Religionsphilosophie an der Universität Amedeo Avogadro (Ost-Piemont) (1993), wo er von 2005 bis 2008 Beauftragter des Präsidenten für internationale Angelegenheiten und von 2005 bis 2011 Direktor des Istituto di Studi umanistici war.

Von 1993 bis 2001 war er Stadtrat für Kultur (assessore per la cultura) der Stadt Turin und in den Jahren 1997 bis 2001 Präsident des italienischen Vereins zur Förderung junger Künstler sowie Präsident der Gemeinschaft der Kunst- und Kulturstädte (CIDAC = Città d'arte e di cultura), zu der 18 der größten Städte Italiens gehören. 2001 bis 2003 war er Direktor des Italienischen Kulturinstituts in Berlin und gleichzeitig Botschaftsrat für Kultur der Italienischen Botschaft in Berlin. 2006 wurde er Präsident der Società Filosofia Italiana in Turin und begründete, ebenfalls in Turin, die Scuola di Alta formazione filosofica.

Ugo Perone ist Mitglied verschiedener nationaler und internationaler Gremien im Bereich Philosophie, Theologie und der Bildung sowie Mitherausgeber mehrerer Fachzeitschriften. Er ist Präsident der Associazione Italiana per gli Studi di Filosofia e Teologia und fellow des Collegium Budapest. Seit 2009 ist er Stadtrat für Kultur der Provinz Turin und seit 2008 Mitglied des Kuratoriums der Vereinigung Deutsch-Italienischer Kulturgesellschaften e.V.

Forschungsschwerpunkte

Publiaktionen (Auswahl)

Kontakt

Sitz

Institut für Katholische Theologie
der Humboldt-Universität zu Berlin
Raum 2.03 (1. OG)
Hannoversche Str. 6
10115 Berlin

Tel.: +49 (0)30 2093-99066
E-Mailugo.perone@yellowspace.net

Postanschrift

Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Katholische Theologie
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Website

Lehrstuhlmitarbeiter

Dr. Silvia Richter

Raum 2.03b (1. OG)
Tel.: +49 (0)30 2093-99093
E-Mailgunosmail@gmail.com

Moritz Göthel

Raum 3.14 (2. OG)
Tel.: +49 (0)30 2093-99093
E-Mailmoritz.goethel.1@hu-berlin.de

Ehemalige Guardini Professoren

 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren