4. Dezember 2019

Ökumenische Vesper und Festakt | Wechsel der Guardini Professur an das Institut für Katholische Theologie

Seit dem Wintersemester 2019/20 ist die Guardini Professur an das neugegründete Institut für Katholische Theologie an der Humboldt-Universität zu Berlin umgezogen. Damit ändert sich auch ihre Bezeichnung. Sie heißt nun "Guardini Professur für Religionsphilosophie und Theologische Ideengeschichte". Zu feiern gibt es aber neben dem Aufbruch in eine neue Ära 15 produktive, ereignisreiche und gelungene Jahre an der Theologischen Fakultät. Zu diesem Anlass veranstaltet die Guardini Stiftung in Kooperation mit der Stiftung St. Matthäus eine Ökumenische Vesper in der Nikolaikirche. In Anschluss findet ein Festakt in der Theologischen Fakultät statt. 

Programmflyer zum Download

Teaser: Geozentrisches Weltbild. Hartman Schedel, Liber chronicarum mundi, Nürnberg 1493, Holzschnitt


17:00 Uhr

Ökumenische Vesper
Religion und Vernunft

Nikolaikirche, Nikolaikirchplatz, 10178 Berlin

Liturgie und Impuls: Pfr. Hannes Langbein, Pater Dr. Nikodemus Schnabel, Prof. Dr. Holm Tetens
Orgel: Lothar Knappe

18:00 Uhr

15 Jahre Guardini Professur
Festakt anlässlich des Wechsels an das Institut für Katholische Theologie

Theologische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, Burgstraße 26, 10178 Berlin

Grußworte: Prof. Dr. h.c. (mult.) Christoph Markschies (Dekan), Prof. Michael Rutz (Präsient der Guardini Stiftung), Prof. Dr. Ugo Perone (Guardini Professor), Prof. Dr. Johannes Helmrathh (Gründungsdirektor des Katholischen Instituts)

Podium mit Studierenden

Anschließend: Empfang


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren