DIAPHAN

MANFRED HENKEL

Malerei und Arbeiten auf Papier

Ausstellungseröffnung: 23. Juni 2018, 11 Uhr

Begrüssung
Prof. Michael Rutz - Präsident der Guardini Stiftung

Einführung
Matthias Flügge - Vorsitzender des Fachbeirates Bildende Kunst

Lesung

Justine del Corte - Johannes vom Kreuz, In memoriam Manfred Henkel

Grusswort
Dr. Robert Henkel  - Sohn des Künstlers und Vorsitzender des Fachbeirates Politik und Wirtschaft

Ausstellungsdauer: 23. Juni – 8. September 2018

Diese Ausstellung findet anlässlich des 30. Todestages von Manfred Henkel (1936 – 1988) statt, Gründungsmitglied der Guardini Stiftung – und in memoriam Otto von Simson, Gründungspräsident der Stiftung. Sie erinnert außerdem an die Geburtsstunde der Guardini Galerie 1989, zu deren Eröffnung Eberhard Roters die Eröffnungsrede hielt.

Presseinformation (542 KB)

Das Bild ist der Vermittler zwischen Geist und Materie, zwischen Bewusstsein und Sein, 

zwischen Geistigkeit und Sinnlichkeit, zwischen Innenwelt und Aussenwelt, wobei sich
darüber streiten lässt, 
was in diesem Verhältnis das Innere und das Äussere ist.
Eberhard Roters



Manfred Henkel, Venezianisch, 1982/83 | Ausschnitt; Acryl, Öl auf Leinwand, 170 x 130 cm | Privatbesitz 


 Manfred Henkel, Der Fall, 1976 | Öl auf Leinwand | 205 x 1141 cm | Privatbesitz, Foto: Frizzi Krella | Berlin


Manfred Henkel, Spuren, 1977| Öl auf Leinwand | 205 x 140 cm | Privatbesitz, Foto: Frizzi Krella | Berlin

 

 
Manfred Henkel, Der seidene Schuh, 1975 | Öl auf Hanf | 200 x 160 cm | Privatbesitz, Foto: Frizzi Krella | Berlin

 

Mehr Informationen

Guardini Galerie
Guardini Galerie Archiv

23. Juni 2018
11:00 Uhr

Adresse

Guardini Galerie
Askanischer Platz 4
10963 Berlin
Telefon: +49 30 217358-0
E-Mail:
Internet: www.guardini.de

Öffentliche Verkehrsanbindung

S-Bahn: S1, S2, S25 Anhalter Bhf.
Bus: M29, M41 Anhalter Bhf.
Öffnungszeiten der Galerie:
Di-Fr 10-19 Uhr
  drucken Seitenanfang