NON UCCIDERE! ... Der DEKALOG in der Ewigen Stadt

Fünf Jahre lang haben die Stiftung St. Matthäus und die Guardini Stiftung sich mit Blick auf das Reformationsgedenkjahr mit den Inhalten der Zehn Gebote befasst. Das Projekt hatte zum Ziel, mit den Mitteln der Künste – der Musik, der Literatur, der Bildenden Kunst und denen des Films – die Aktualität des Dekalogs im 21. Jahrhundert zu erkunden und einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Nun kommt das ökumenische Projekt unter dem Titel  … Du Wirst nicht Töten … Non Uccidere ! vom 13. bis 15. Oktober 2017 zu seinem Finale nach Rom.

Auf dem Programm stehen preisgekrönte Filme zu den Zehn Geboten, künstlerische Video-Installationen sowie eine Ökumenische Vesper in der Christuskirche mit der Uraufführung einer Komposition von Charlotte Seither. Die Filmpräsentationen werden begleitet von Gesprächen und Diskussionen.

Das Programm wird ermöglicht dank der Förderung des Auswärtigen Amtes.

Ein Projekt der Guardini Stiftung und der Stiftung St. Matthäus anlässlich des Reformationsjubiläums 2017

Gefördert vom Auswärtigen Amt




13. Oktober 2017, 20:00 Uhr -
15. Oktober 2017

Adresse

Casa del Cinema
Largo Marcello Mastroianni, 1
00197 Roma
  drucken Seitenanfang